Bürgersolaranlage

Photovoltaikanlage als Bürgerprojekt

33 Privatpersonen und die Stadtwerke Mössingen sind Gesellschafter der „Mössinger Solarstrom GbR“, die am 20.07.2005 als Bürgerprojekt der Lokalen Agenda 21 mit dem Ziel gegründet wurde, gemeinsam eine Photovoltaikanlage zu errichten.

Seit 22.12.2005 liefert die Anlage bestehend aus 162 Modulen auf dem Dach des Quenstedt-Gymnasiums Strom in das öffentliche Versorgungsnetz.

Jährlich 30.000 Kilowattstunden Strom

Die jährliche Einspeisemenge beträgt durchschnittlich 30.000 kWh, dies entspricht einer CO2-Reduzierung von 21 Tonnen. Die maximale Leistung beträgt 30 kWp.

Eine Anzeigetafel im Eingangsbereich des Schulgebäudes zeigt stets die aktuelle Stromlieferung an. Insgesamt 160 000 Euro haben die Gesellschafter in das Projekt investiert.